Custom Designs auf der Berlin Fashion Week

Am 17. März präsentierte der GWK-Student David Enzenhofer einige seiner handbemalten Schuhmodelle und einen Kunstledersessel auf der Berlin Fashion Week. Dort trafen Haute Couture und Custom Sneaker im eindrucksvollen Innenraum der Zwinglikirche (Friedrichshain) aufeinander.

Auf dem Bild sieht man einen Sessel. Auf dem Sessel steht ein Text, der mit weißer Farbe geschrieben wurde. Auf dem Sessel liegt ein schwarzer Mantel. In dem Hintergrund sind auf dem Boden Schuhe, die unscharf sind.
David Enzenhofers Sessel und seine Sneaker im Hintergrund auf der
Fashion Show von THIMMHOTH Couture
Bild: Zsófia Puszt / Bildredaktion

Als ich mich 2019 aus Langeweile und Frustration auf YouTube auf die Suche nach Alternativen für ein kreatives Ventil machte, fand ich Videos von Künstler:innen aus den USA, die ihre Sneaker personalisierten. Selten war ich von einer Idee mehr begeistert und versuchte selbst mein Glück. Über die nächsten zwei Jahre arbeitete ich mich von Custom Sneakern zu Tischen und Jeansjacken über Ledersessel hin zu dem Gedanken, dass einfach alles zur Leinwand werden kann. Nach meinem Schulabschluss und mehreren Praktika stand dann die Entscheidung an, was ich mit meiner Zeit anfangen soll. Mental war die Zeit in meiner Heimat bereits davor abgelaufen. Zwischen Ahnungslosigkeit und Stillstand entstand schließlich der Wunsch, Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin zu studieren. Ein paar Monate später schon befand ich mich in einer neuen Welt, freute mich auf das Studium, die Stadt und vor allem darauf, endlich meine Kreativität ausleben zu können. Drei Jahre voller Ideen, großer Pläne und vieler Zweifel hatten mich an diesen Punkt gebracht. Während ich mich noch an Berlin akklimatisierte, brachte mich eine Reihe von Zufällen in Kontakt mit dem Fashion Designer Thimm Hoth.

Auf dem Foto ist eine Frau mit einer Schuhe in den Hände sehbar. Sie tragt ein schwarzes Body und einen schwarzen Mantel. Vor der Frau steht ein Sessel mit dem Text. Der Sessel ist schwarz und blau.
Fashion Show von THIMMHOTH Couture
mit David Enzenhofers Sneakers und seinem Sessel
Bild: Zsófia Puszt / Bildreadaktion

Am 17. März 2022 hatte ich die Chance, einige meiner Arbeiten in Zusammenarbeit mit ihm auf der Berlin Fashion Week zu präsentieren. Auf dem Laufsteg zu sehen war ein speziell für die Schau handbemalter Kunstleder-Sessel und zwei Sneakerpaare. Zusätzlich konnte ich weitere Modelle als Ausstellungsstücke in der Friedrichshainer Zwingli-Kirche vorführen. Die Kollektion „Alles in bester Ordnung“ des Ateliers THIMMHOTH Couture richtet einen positiven Blick in die Zukunft und ist gleichzeitig eine Hommage an die Metropole Berlin. Die darin enthaltenen Designs verbinden die vielseitigen Stile Berlins und setzen Akzente auf Nachhaltigkeit und verantwortungsvoll gedachte Mode. Verarbeitet wurden die edlen Stoffe des Charlottenburger Seiden-Handels Kumasch Exklusive Stoffe. Meine personalisierten Sneaker und Möbel bauen auf ausdrucksvollen Farbkombinationen und detailverliebten, symmetrisch ausgeglichenen Mustern auf. Natürlich soll jedes Stück für sich selbst stehen, kann aber auch mit anderen Kleidungsstücken kombiniert werden, um Outfits zu komplementieren. 

Auf dem Photo sieht man eine Frau, die einen Mantel gerade vor dem Publikum anzieht. Sie trägt noch schwarze Stiefeln und ein schwarzes Body. Hinter ihr steht ein Sessel, an dem mit der blauen Farbe gezeichnet wurde.
Fashion Show von THIMMHOTH Couture
Bild: Zsófia Puszt / Bildredaktion

Die Faszination für selbstentworfene Kleidung und Möbel entstand aus dem frühkindlichen Verlangen, mich kreativ auszudrücken. Leider gab es Phasen, in denen es mir unmöglich schien, mich auf diese Weise auszuleben. Auf diese folgten jedoch immer wieder Zeiten, in denen neue Ideen und Projekte schnell und spielerisch entstanden. Was fehlte, war die Konstanz und der Anreiz, mich ständig mit diesem Ausdruck zu beschäftigen. Die Custom Sneaker-Szene brachte genau diesen Impuls. So fand ich über die bemalten Schuhe, Kleidung, Möbel und Kunst im Allgemeinen auch die Liebe zum Schreiben wieder.

Neu in der Stadt angekommen, gab es natürlich viele Eindrücke, die in dem für die Schau bemalten Sessel eine Form fanden. Meine Reise der letzten Jahre und meine Wertschätzung darüber, wie sie verlaufen ist, konnte ich in diesem Ledersessel verarbeiten. Deshalb stellt das Endprodukt mit einer Kombination aus Symbolik, abstrakter Darstellung meiner Empfindungen unter der Verwendung von Text ein Dankeschön an die bisherige Zeit in Berlin dar. Die Idee, mich bei allen Menschen, Orten und Möglichkeiten bedanken zu können, die mir diese Stadt bereits schenkte, war anfangs überwältigend. Schlussendlich war die Antwort aber wieder einfacher als gedacht. Nämlich das zu machen, was bis jetzt immer funktioniert hatte: dem Bauchgefühl zu folgen und mir selbst zu vertrauen. Der Entwurf des Sessels vereint nun Eindrücke meiner bisherigen Heimat und meiner neuen Wahlheimat. 

„An die unvollkommene Fassade der frenetischen Lichter. An den
zweiseitigen Ausdruck deiner Zeit. Danke für alle Unsicherheit und Begeisterung, die unsere Spannung vereint.“ 

Auf dem Foto sind ein Sneaker und eine Visitenkarte sehbar. Das Foto wurde von oben fotografiert. Das Boden, auf dem die Schuhe und die Visitenkarte liegen ist braun.
Bild: Zsófia Puszt / Bildredaktion

Ich versuchte Symmetrie und Detailverliebtheit mit rein gefühlsbasiertem Malen zu verbinden. Am Ende war es eine Mischung aus bewussten Entscheidungen und Zufällen, die mich zur fertigen Arbeit und im allgemeinen zu diesem speziellen Tag führten. Eine grundlegend positive Einstellung und zahlreiche liebevolle Menschen halfen mir, ein Gleichgewicht im Leben und in der Kreativität zu finden. Ich hoffe dies in Zukunft weiter auszubauen, so meine Ziele zu verfolgen und Menschen für meine Arbeit zu begeistern.


David Enzenhofer (geboren 1999 in Lustenau, Österreich) lebt und studiert in Berlin. In seiner kreativen Arbeit beschäftigt er sich mit personalisierter Kleidung (insbesondere Schuhen) und Möbeln. Ein Teil seiner Arbeit wurde im Frühling 2022 auf der Berlin Fashion Week gezeigt. Bei Interesse an einem handbemalten Einzelstück erreicht ihr ihn auf seiner Instagram-Seite oder unter enzenhofer.entwurf@gmail.com.

Scroll to Top